Oranjezon: Arbeiten an einer neuen Trinkwasserpumpstation

Der Wasserwirtschaftsbetrieb Evides sorgt im Südwesten der Niederlande für zuverlässiges Leitungswasser. Damit Sie sich auch in der Zukunft darauf verlassen können, ausreichend und zuverlässiges Trinkwasser zu bekommen, passt Evides seinen Standort beim Naturgebiet Oranjezon an. Evides ersetzt dort seine alte Pumpstation durch eine energiesparende neue, die in die Dünen eingepasst wird. Hierdurch entsteht auch Platz für die Natur. Die Bauarbeiten beginnen im März 2017 und sollen planmäßig Anfang 2018 beendet werden. Lesen Sie hier, welche Auswirkungen die Bauarbeiten für Sie haben können.

Der richtige Wasserdruck

Im Frühling und Sommer kommen viele Touristen nach Zeeland; hierdurch wird mehr Leitungswasser verbraucht. Dafür ist die Pumpstation Oranjezon notwendig, die dafür sorgt, dass auch während des Hochbetriebs in der Urlaubszeit das Trinkwasser mit genug Druck durch das Leitungsnetz fließt. So können sich die Einwohner von Walcheren, die Gäste auf den Campingplätzen und in den Hotels darauf verlassen, dass der Wasserdruck stimmt. Die Station muss aufgrund ihres Alters erneuert werden.
Das Trinkwasser auf Walcheren kommt aus den Trinkwasserproduktionsstandorten in Huijbergen und Ossendrecht in Noord-Brabant, wo Evides dafür Grundwasser reinigt.

Die Natur bekommt Platz

Oranjezon ist ein besonders Naturgebiet, mit vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten. Die Pumpstation steht am Eingang an einer Stelle, die früher als großes Betriebsgelände eingerichtet war. Ein paar alte Gebäude sind bereits vor ein paar Jahren abgerissen worden. Nach dem Neubau 2017/2018 wird sich der Standort nahtlos in die Landschaft einfügen. Eine Dünenpfanne und Begrünung werden die neue Pumpstation dann teilweise verdecken.

Bauarbeiten

Um diese neue Pumpstation zu realisieren sind Bauarbeiten in größerem Umfang notwendig. Dies bringt leider Belästigungen mit sich: Lärm, Bauverkehr und zusätzlicher Verkehr für den An- und Abtransport von Material. Ihre Sicherheit und die der Arbeitnehmer vor Ort steht immer im Mittelpunkt. Wanderwege und Zugangsstraßen bleiben zugänglich. Eventuelle kurze Umleitungen werden vor Ort ausgeschildert.

 

Um die Belästigungen für Sie und die Umgebung so gering wie möglich zu halten, stimmt Evides die Planung dieser Bauarbeiten mit dem nahegelegenen Campingplatz Oranjezon und dem Ausflugslokal Oranjezon ab. 

  • An (Wechsel-) Tagen mit viel Betrieb reduzieren wir den Bauverkehr auf ein Minimum
  • Wenn viel Baumaterial antransportiert wird, stellen wir Warnposten auf
  • An wichtigen Punkten stellen wir Verkehrsspiegel auf

Außerdem ergreift Evides nach umfassenden Naturuntersuchungen und in enger Absprache mit Het Zeeuwse Landschap Maßnahmen, um vorübergehende Belästigungen für die Natur in der Umgebung zu vermeiden. Ein Beispiel: Um die Arbeiten sicher durchführen zu können, pumpen wir das Dünenwasser in und in der Nähe der Baustelle ab. Das Wasser bringen wir an anderen Stellen im Naturgebiet wieder in die Erde ein. So behalten die Dünen ihre feuchten Täler.

Die Förster Gerard, Erwin en Norbert von der Naturschutzstiftung Het Zeeuwse Landschap:
„Wir verwalten das Naturgebiet Oranjezon und wachen über die Schätze der Natur. Denn Oranjezon hat z.B. prachtvolle Dünentäler mit dem typischen Pflanzenwuchs wie etwa dem Sumpf-Herzblatt.“

Planung

Die Bauarbeiten dauern gut ein Jahr. Sie starten im März 2017. Im Frühling 2018 werden die Arbeiten erwartungsgemäß fertig sein. Wir arbeiten nur an Wochentagen zwischen 7 und 18 Uhr.

De website Evides.nl werkt het best met cookies. Met cookies, soms van derden, kunnen wij algemeen websitebezoek analyseren en problemen met de site oplossen. Meer informatie vindt u op Disclaimer en privacy.